Es war einmal....

...nein, kein Märchen. Hier ist alles echt. Es begann eigentlich 2003 mit ein paar Aushilfsjobs gegenseitig, da krankheitsbedingt ein Musiker ausfiel. Die Termine klappten so gut zusammen, dass man kurzerhand entschieden hat, wir machen was zusammen. Somit war eine neue Formation geboren, man brauchte nur noch einen Namen. Nach ein paar diskussionsreichen Proben entschied man sich letztendlich für “Die Partyband HITRIDER”. Nun sind wir seit 2004 zusammen auf Tour.

Domser

Der Chef der Band ist der jüngste im Bunde. Er hat mit 8 Jahren begonnen die Orgel zu spielen und entschied sich dann mit 13 Jahren sich in Richtung “Tanzmusik” zu bewegen. Mit 15 Jahren hatte er seinen ersten öffentlichen Auftritt. Seitdem war er als Alleinunterhalter und als Gastmusiker bei einer Trioformation unterwegs. Er ist der Lichtmensch der Band und kümmert sich um das richtige Ambiente.

Franky

Der “Oldie” der Band. Aber noch lange keine Anzeichen von Altersschwäche. Er begann in jungen Jahren bereits mit seinem besten Kumpel als Duo mit der Tanzmusik auf privaten Festen. Danach machte er Alleine weiter bis er an einem Punkt angekommen war, an dem er das Musik machen aufgab. Dies blieb aber nicht von langer Dauer                                                      und er machte sich zuerst Alleine und danach im Duo                                                   wieder auf Tour. 2003 hatte er  dann den Domser als “                                                      “Aushilfe” mit dabei und somit war die Partyband HITRIDER geboren. Franky ist der Technikfreak der Band. Er versucht alles immer noch besser zu machen.  Er gibt auch den “Ton” am Mischer an.
Über Uns Hier erfahrt ihr, wie alles begann Home Über uns Termine Equipment Links Impressum/Kontakt
Die Partyband
Doit!
Herzlich Willkommen
© Die Partyband Doit!
15.09.2018 Okroberfest SV Sulz - Sportplatz Lahr-Sulz
Die Partyband
Herzlich Willkommen

Melanie

Der Neuzugang 2018. In jungen Jahren mit der eigenen Band und eigenen Titeln unterwegs bis Sie schließlich das Singen und Keyboard spielen gegen die Familie eintauschte. Nach langen Jahren wurde sie durch einen Zufall über Franks Frau, die Ihre Freundin ist auf uns aufmerksam gemacht und schwubb di wubb hatten wir eine richtig gute Sängerin an unserer Seite.
Über uns